Wiener Straße 10 (verlegt 2013)

Familie Bartfeld

Im Vernichtungslager ermordet

Salomon Bartfeld, geboren am 18. 6. 1895 in Wiener Neustadt, Schneidermeister,
Elsa Bartfeld, geborene Gewing, am 5. 02. 1900, und
Tochter Lizzi, geboren am 16. 2. 1931 in Wiener Neustadt, Schülerin und Sohn Kurt, geboren am 22. 10. 1935 in Wiener Neustadt.

Salomon Bartfeld war Ende 1938 bis Mitte 1939 im KZ Dachau inhaftiert, dann nach Nisko deportiert und vermutlich wieder nach Wien zurückgekehrt. Deportation von Elsa und den beiden Kindern von Wien nach Kielce. Salomon, Elsa und Lizzi wurden im Vernichtungslager Treblinka ermordet. Sohn Kurt wurde in Treblinka oder Sobibor ermordet.

Salomon Bartfeld, der in der Lederergasse 3 ein Kleidermachergeschäft betrieb, und seine Familie wurden offiziell im Mai 1939 in die Kraftgasse 4/3 abgemeldet. Salomon war am 15. November 1938 im KZ Dachau inhaftiert worden, wo er sich bis zum 6. April 1939 befand. Am 27. Oktober 1939 deportierte man ihn nach Nisko, vermutlich kehrte er aber wieder nach Wien zurück.

Elsa und ihre beiden Kinder brachte man am 19. Februar 1941 nach Kielce. Salomon, Elsa und Lizzi wurden im Vernichtungslager Treblinka – Gattin und Tochter 1942 – ermordet. Sohn Kurt wurde in Treblinka oder Sobibor umgebracht.

nach „Lebenslinien“ von Werner Sulzgruber, www.doew.at